"Suche Freundin ohne Herz" - Studenten entwickeln Kommunikationsprojekte für Verkehrswachtstiftung

Sechs studentische Gruppen der Ostfalia Hochschule wurden am 24.Oktober 2012 in Salzgitter für die Entwicklung von Kommunikationsprojekten ausgezeichnet. Im Rahmen einer von der Salzgitter AG ausgerichteten Feierstunde haben die beiden weiteren Kuratoriumsmitglieder der Verkehrswachtstiftung, die Öffentliche Braunschweig und die VGH, für alle Gruppen jeweils ein Preisgeld von 350 Euro für die Konzeption einer Kampagne gespendet.

Aufgabe für die von Professor Dr. Olaf Hoffjann betreuten Studierenden des Studiengangs Mediendesign war es, eine aufmerksamkeitsstarke Kampagne zu entwickeln, um die Verkehrswachtstiftung und ihre Ziele bekannter zu machen sowie weitere Stiftungsgelder einzuwerben. So entwickelte eine Gruppe die Kampagne: "Suche Freundin ohne Herz", bei der ein Crash-Test-Dummy mittels Geldspenden zu einer virtuellen Partnerin kommen soll. Thermoschutzmatten für das Auto mit lustigen Motiven sollen ebenso Gelder einwerben, wie Laufshirts für Marathonläufer und diverse Aktionen, die mit Social-Media-Instrumenten verknüpft werden.

Dr. Wolfgang Schultze, Vorstandsvorsitzender der Verkehrswachtstiftung: "Alle sechs Projekte geben uns derart gute Anregungen, dass wir dieses auch mit der Teilung des Preisgeldes sichtbar machen wollten."

Die Verkehrswachtstiftung prüft nun, welche Projekte sich realisieren lassen können. Schultze sowie Peter-Jürgen Schneider, Personalvorstand der Salzgitter AG, übergaben am 24. Oktober 2012 in Salzgitter Urkunden und Schecks. Die Preisgelder für diese außergewöhnliche Maßnahme hatten die VGH sowie die Öffentliche Braunschweig gestiftet.