Filmreihe: Alltags-Situationen im Straßenverkehr

 

Heutzutage findet zielgerichtete Kommunikation in erheblichem Umfang über das Internet und die sozialen Medien statt. Der klassische Lehrfilm erzielt keine nachhaltige Wirkung mehr, authentische und damit nachvollziehbare Szenen ohne den erhobenen Zeigefinger schaffen eine höhere Identifikation mit einem Problem. Diesem Anspruch will die Verkehrswachtstiftung mit neuartigen Filmen Rechnung tragen. Filmsequenzen aus der Perspektive des Betrachters stellen den Menschen als durchaus mündigen Teilnehmer in den Mittelpunkt und können so erheblich besser zu einer Einsicht und damit einer Verhaltensänderung führen.

Die Filmreihe ist hier nach und nach abrufbar. Mit einem eigenen Kanal sind die Filme auf Youtube hinterlegt und somit auch ohne direkten Stiftungsbezug weltweit im Internet zu finden. Aber auch auf zahlreichen Veranstaltungen werden die Filme zukünftig eingesetzt, durch gezieltes Marketing soll auf sie unter anderem auch an Schulen und Fahrschulen aufmerksam gemacht werden.

Das Projekt wurde gefördert durch die Sparkassen in Niedersachsen aus Mitteln der Lotterie Sparen+Gewinnen.

Hier geht es zu den Filmen:

SMS am Steuer – Kampagne „Tippen tötet“

Wettbewerb - Franziska fährt Fahrrad